Suchen...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

DeltaMaster SAP BW OLAP Interface - Teil 1

Das DeltaMaster SAP BW OLAP Interface ist eine Schnittstelle für den Zugriff auf das  SAP Business Information Warehouse und SAP NetWeaver BI.

Allgemeiner Systemaufbau

Im Vergleich zum Business Explorer Analyzer (BEx), welcher direkt auf den OLAP-Prozessor des SAP BW zugreift, finden Zugriffe mittels APIs für Drittanbieter (ODBO, XML/A, BAPI) über den vorgeschalteten MDX-Prozessor statt. Folglich kann es zu Geschwindigkeitsunterschieden zwischen BEx- und ODBO-Abfragen kommen. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die APIs für Drittanbieter nicht den kompletten Funktionsumfang des BEx abdecken.

Über das DeltaMaster SAP BW OLAP Interface kann auf SAP BW Queries zugegriffen werden. Voraussetzung hierfür ist die Freigabe der Query für den Zugriff über OLE DB für OLAP durch den Query Designer. Der direkte Zugriff auf Info-Provider ist möglich, aber aus Geschwindigkeitsgründen oft nicht empfehlenswert.

SAP Zertifizierung

Das DeltaMaster SAP BW OLAP Interface ist von SAP zertifiziert.

Systemvoraussetzungen

DeltaMaster unterstützt SAP Business Information Warehouse ab Version 3.x sowie NetWeaver BI (7.0).

Um mit dem DeltaMaster über die ODBO-Schnittstelle auf SAP BW zugreifen zu können, sind folgende Voraussetzungen notwendig.

  • Zugriffsberechtigung auf SAP BW
  • Installierte SAP GUI inklusive OLE DB for OLAP Provider
    Auf dem Client-PC müssen die SAP GUI und der OLE DB for OLAP Provider installiert sein. Dazu werden bei der Installation der SAP GUI-Komponenten die Punkte „SAP GUI for Windows 7.10“ und „Business Explorer / OLE DB for OLAP Provider„ ausgewählt. Um später auch Queries für den Zugriff über ODBO freischalten zu können, wird der Query Designer benötigt. Dieser kann bei der Installation über die Option „Business Explorer (SAP Netweaver 7.x)“ installiert werden.

  • DeltaMaster
    Eine aktuelle Version von DeltaMaster sollte installiert sein, mindestens jedoch die Version 5.2.
  • Für den ODBO-Zugriff freigeschaltete Query
    Um eine Query für den ODBO-Zugriff freizuschalten, muss diese zuerst im Query Designer geöffnet werden.

Danach wird in den Eigenschaften der Query unter „Freigabe für OLE DB for OLAP“ das Häkchen „Externer Zugriff auf diese Query zulassen“ aktiviert.

Anschließend ist es erforderlich, die Query zu speichern.

Zugriff über DeltaMaster auf SAP BW

Nachfolgend wird der Zugriff über DeltaMaster auf ein SAP BW System exemplarisch dargestellt.

  • Anlegen eines neuen Analysemodells
    Zum Anlegen eines neuen Analysemodells wird DeltaMaster gestartet und über den Menüpunkt „Datei – Neues Analysemodell“ ausgewählt.

  • OLAP-Datenbank als Datenquelle wählen
    Nach Auswahl des Menüpunktes „Neues Analysemodell“ werden Sie zur Auswahl der Datenquelle aufgefordert. Bestätigen Sie hier den Punkt “OLAP-Datenbank” mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

  • ODBO-Provider auswählen
    Im darauf folgenden Dialog „OLAP-Provider auswählen“ wird im Auswahlmenü Schnittstelle „OLE DB for OLAP (ODBO)” eingestellt. Anschließend aktivieren Sie den SAP BW Provider und bestätigen Ihre Eingabe mit einem Klick auf die Schaltfläche “Weiter”. Hinweis: Sollte der SAP BW Provider nicht aktivierbar sein, überprüfen Sie bitte die Installation der SAP GUI. Möglicherweise wurde bei der Installation der „OLE DB for OLAP Provider“ nicht oder nicht korrekt installiert.

  • An SAP BW anmelden
    Im anschließenden Dialog wird die Anmeldung an das SAP BW System durchgeführt. Über die Schaltfläche „System“ sollte vorab das entsprechende SAP BW System ausgewählt werden.

  • OLAP-Datenbank auswählen
    Nach der erfolgreichen Anmeldung an das ausgewählte SAP BW System werden alle Info-Provider angezeigt, die Queries enthalten, welche für den Zugriff über OLE DB for OLAP freigegeben wurden. Ein direkter Zugriff auf die Info-Provider über die Auswahl „$INFOCUBE“ ist ebenfalls möglich. Hier wurde exemplarisch die Auswahl des Info-Providers „DEMOCHAIR“ getroffen.
  • Auswahl einer Query
    Anschließend wird eine Liste der im ausgewählten Info-Provider befindlichen Queries angezeigt. Im angezeigten Beispiel wurde die erste Query mit dem Namen „DEMOCHAIR/CHAIRPRESENTATION“ gewählt. Bestätigen Sie die Auswahl mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“. Hinweis: Wurde im vorhergehenden Dialog die Auswahl „$INFOCUBE“ getroffen, wird eine Liste aller für den angemeldeten Benutzer im Zugriff befindlichen Info-Provider präsentiert.

  • Anbindung des relationalen Modells deaktivieren
    Der Durchgriff auf relationale Quelldaten wird über die ODBO-Schnittstelle zu SAP BW nicht unterstützt. Bestätigen Sie daher den Dialog „Relationales Modell anbinden“ ohne Auswahl mit Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

  • Erstes Cockpit nach erfolgreicher Anmeldung an das SAP Business Information Warehouse
    Nach Durchführung der Schritte 1-7 gelangen Sie in die Analyse-Oberfläche von DeltaMaster.

Zur Analyse der Daten stehen Ihnen nun die vielfältige Möglichkeiten von DeltaMaster zur Verfügung.

Berechtigung

Die Zugriffe auf das SAP BW System werden über die SAP BW Benutzerverwaltung gesteuert. D.h. es werden nur die Daten in DeltaMaster zur Analyse zur Verfügung gestellt, für die der angemeldete Benutzer auch unter SAP BW autorisiert ist. Eine Steuerung der Benutzerzugriffe auf Datenbankebene über DeltaMaster ist nicht möglich.