Suchen...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Analyse, Planung und Reportingim Produktionscontrolling.

Bissantz ist Software für Business Intelligence in allen Funktionen.

Produktion

Sind die Kapazitäten ausgelastet? Produktions­controlling mit Bissantz gibt Signale zum Ablauf der Fertigungs­prozesse, zur Termin­situation, zur Durch­laufzeit, zur Qualität und Produktivität. Unsere Aus­wertungen zeigen die Ursachen etwaiger Störungen und geben Hinweise auf Maß­nahmen zur Anlagen­pflege. Im Mittel­punkt steht das Verhältnis zwischen vor­handener und genutzter Kapazität, bei Engpass­situationen die Wartezeit von Aufträgen oder die mittlere Länge von Wartes­chlangen. Unsere Abweichungs- und Ursachen­analysen geben Früh­warn­signale auf allen Ebenen und fach­bereichs­übergreifend. Oft signalisiert schon die mengen- oder wertmäßige Aus­bringung je Periode dem Management, ob Eingriffe und Korrekturen nötig sind. Mitunter sind ungünstig gewählte Parameter des PPS-Systems für Störungen verantwortlich, zum Beispiel falsche Einstellungen der Vorgriffs- und Sicherheits­zeiten einzelner Aufträge, oder die Dis­position mit ungeeigneten Prognose­algorithmen. Oft signalisiert schon die mengen- oder wertmäßige Aus­bringung je Periode dem Management, ob Eingriffe und Korrekturen nötig sind. Mitunter sind ungünstig gewählte Parameter des PPS-Systems für Störungen verantwortlich, zum Beispiel falsche Einstellungen der Vorgriffs- und Sicherheits­zeiten einzelner Aufträge, oder die Dis­position mit ungeeigneten Prognose­algorithmen.

Marktführer setzen aufBissantz

Im Produktionscontrolling und für alle anderen Funktionen.

Business Intelligence für das Produktionscontolling.

Analytics und Dashboarding nahtlos verbunden.

Wir haben den Best Practice für Analyse, Planung und Reporting im Produktions­bereich und anderen Unternehmens­funktionen in Software gegossen. Auswertung, Darstellung und Bedienung beruhen auf universellen Prinzipien, wie der Mensch Zahlen und Grafiken wahrnimmt und verarbeitet.

Unsere Berichte für den Produktions­bereich und alle anderen Fach­bereiche werden schneller verstanden. Unsere Software ist einfacher zu bedienen. Kennzahl­übersichten und Ursachen­analyse sind nahtlos miteinander verknüpft. Unsere Verfahren sind prämiert und patentiert.


Abweichungsanalyse

Automatisierte Kalkulation relativer, absoluter und kumulierter Abweichungen von Produktionskennzahlen.


Ursachenanalyse

Automatisierte Auflösung von Kennzahlwerten nach verur­sachenden und kompensierenden Elementen.


Trenderkennung

Automatisierte Kalkulation historischer und prognostischer Werte für alle Produktionskennzahlen.


Visualisierung

Automatisierte Auswahl von Grafiktyp, Grafikplatzierung, Skalierung und Farbgebung.


Frühwarnung

Automatische schwellenwert- und ereignisgesteuerte Ausnahmeldungen und -berichte (Exception Reporting).


Benutzerfreundlichkeit

Automatisierte Vereinheitlichung und Zuweisung von Namen, Vorzeichen, Farbcodes, Zahlenskalierung u.a.

Welche Aufgaben unterstützt Bissantz?

Analyse, Planung und Reporting im Produktionscontrolling.

Alle – und das aus Prinzip: Weil unsere Logik für Auswertung und Darstellung allgemein­gültig ist. Unsere Kunden nutzen unsere Software für alle typischen Aufgaben im Produktions­controlling. Sie entscheiden über Änderungen des Produktions­programms, wählen zwischen Eigen­fertigung und Fremdbezug, die Auftrags­beschaffung, Material­änderungen in Stück­listen, die Instand­haltungs­terminierung und

-strategie, inner­betrieb­liche Verrechnungs­preise, Änderungen des Entlohnungs­systems oder der Mitarbeiter­auswahl und die Investition­spolitik.

Bei unseren Kunden werden die standar­disierten Auswertungen und Visuali­sierungen unserer Software im Produktions­controlling zu vielen weiteren Themen genutzt. Dazu gehören:

  • Anreizsysteme

  • Auftragsbeschaffung

  • Ersatzinvestitionen

  • Fertigungsvorschriften

  • Kapazitätsausweitung

  • Leistungsverrechnung

  • Prioritätsänderungen

  • Produktionsablaufplanung

  • Produktionsprogramm

  • Pünktlichkeitsprämien

  • Schwachstellenanalyse

  • Servicekapazität

  • Stücklisten

  • Terminprüfung

  • Terminverfolgung

  • Vertriebsaktivitäten

Mehr anzeigen
Welche Kennzahlenunterstützt Bissantz?

Analyse, Planung und Reporting im Produktionscontrolling.

Alle – aus Prinzip: Die Kenn­zahlen des Produktions­controllings und aller anderen Funktionen sind nicht das Neben­produkt der operativen Vor­systeme, sondern sie entstehen in einem mehr­stufigen Prozess. Man vereinbart sie, dann geht es in die Umsetzung.

Aus verschiedenen Tabellen werden Daten zusammen­geführt, gefiltert und verdichtet. Die dafür notwendigen Schritte haben wir mit unserer Software automatisiert. Damit generieren Sie genau die Kennzahlen, die Sie brauchen – zum Beispiel:

  • Ausbringungsmenge

  • Ausbringungswert

  • Ausschuss

  • Betriebsbereitschaft

  • Durchlaufzeit

  • Fertigungsstunden

  • Garantiefälle

  • Gutteile

  • Instandhaltungsintervalle

  • Kapazitätsauslastung

  • Kapitalbindung

  • Kosten

  • Lieferfristen

  • Liefertreue

  • Länge von Warteschlangen

  • Materialverbrauch

  • Reklamationen

  • Terminüberschreitungen

  • Verschnitt, Abfälle

Mehr anzeigen
Welche Perspektivenbeherrscht Bissantz?

Analyse, Planung und Reporting im Produktionscontrolling.

Alle – aus Prinzip: Die Kenn­­zahlen im Produktions­­controlling sind umso wertvoller, je mehr Merkmale zu ihrer Analyse bereit­stehen. Unsere Auswertungs­­logik für das Produktions­­controlling und alle anderen Funktionen ist daher immer mehr­­dimensional, denn es sind ebendiese Merkmale, oft in Hierarchien gegliedert,

die Hinweise auf mögliche Ursachen geben oder als Stell­hebel fungieren.

Für das Produktions­­controlling sind etwa diese Merkmale typisch:

  • Aufträge

  • Betriebsmittel

  • Kapazitäten

  • Kostenstelle

  • Lagerorte

  • Maschinentypen

  • Materialtyp

  • Mitarbeiter

  • Organisatorische Einheiten

  • Produkte

  • Produktgruppen

  • Prozesstyp

  • Zeitperioden

Mehr anzeigen
Welche Datenquellen kennt Bissantz?

Analyse, Planung und Reporting im Produktionscontrolling.

Alle – aus Prinzip: Die Kenn­zahlen des Produktions­­controllings und aller anderen Funktionen speisen sich meist aus mehreren Daten­­beständen. Wir fragen sie über Standard­­schnittstellen ab,

bereinigen und verbinden sie und bereiten sie so auf, wie sie für Analyse, Planung und Reporting benötigt werden. Zu den Quellen für das Produktions­­­controlling gehören beispielsweise:

  • Absatzprognose

  • Anlagenbuchhaltung

  • Auftragserfassung

  • Auftragsprüfung

  • Betriebsdatenerfassung

  • Fakturierung

  • Fertigungsfortschrittskontrolle

  • Gutschriftenerteilung

  • Instandhaltungsplanung

  • Kostenstellenrechnung

  • Kostenträgerrechnung

  • Lagerbestandsführung

  • Lohnabrechnung

  • Produktionsplanung

  • Versandlogistik

Mehr anzeigen
Ausgezeichnet:
Produkt, Service und Support

Umfragen wie „The BI & Analytics Survey” von BARC bestätigen regelmäßig, dass unsere Kunden nicht nur mit dem Produkt, sondern auch mit Service und Support glücklich sind. Hohen Anteil daran haben unsere Consultants. Sie kennen das BI-Geschäft aus dem Effeff und stehen Ihnen mit all ihrer Erfahrung auch in fachlichen und projektspezifischen Anliegen zur Seite. Und unsere Hotline führt sie nicht in ein Call Center, sondern direkt zu uns.

Eine Software, viele Erfolgsstorys.