Suchen...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
Bissantz Bixel Grafik

Agiles Business Intelligence mit SAP-Daten


In zwei Tagen zum Data Warehouse in der Jackentasche

Die Bissantz ERP Solutions zeigen, was mit KI-basierter Data-Warehouse-Modellierung inzwischen möglich ist. So standardisiert wie möglich, so individuell wie nötig entsteht in kürzester Zeit ein komplett fertig paketiertes Business-Intelligence-System – mit allen notwendigen Verarbeitungsschritten, vom Laden der Daten aus SAP ERP bis zur automatischen Datenversorgung mobiler Endgeräte.

Highlights

  • in zwei Tagen von SAP aufs Smartphone
  • Berechtigungen, Sicherheit, Deployment
  • flexibel, individuell, standardisiert
  • Automation von Extraktion, Transformation, Laden
  • standardisiertes Business-Intelligence-Framework
  • für SAP FI/CO, MM, SD, CO/PA, PP und CO-PC

Nach der kurzen und einfachen Installation der Bissantz ERP Solutions werden lediglich einige Parameter angepasst. Das BI-System wird automatisch aufgebaut, die Daten werden geladen und schon stehen die eigenen SAP-Daten für Analyse und Navigation zur Verfügung.

Bissantz ERP Solutions ist eine Ergänzung zum Produkt DeltaMaster ETL. Demonstrationen finden Sie auch in unserem Consulting-Blog, den Live-Webinaren und Aufzeichnungen.

Modularer Aufbau

Die Bissantz ERP Solutions sind modular: Alle Themenmodule können frei kombiniert werden. Von einer ersten Accounting-Anwendung bis zu einem umfassenden BI-System sind alle Ausbaustufen möglich.

Nach der Installation der notwendigen Basismodule können die Themenmodule frei kombiniert werden. Mit jedem Themenmodul werden eine eigene DeltaMaster- und eine DeltaApp-Anwendung ausgeliefert. Eine kurze Übersicht der Themenmodule zu den SAP-ERP-Komponenten finden Sie in der Übersicht:

* FI (Finanzbuchhaltung), CO (Controlling), MM (Materialwirtschaft), SD (Vertrieb), Ergebnisrechnung (CO-PA), PP (Produktionsplanung und -steuerung) und Produktkostenrechnung (CO-PC) sind Module innerhalb der SAP-ERP-Familie.

Basismodul Data Dictionary

Dient als Nachschlagewerk für alle zu verarbeitenden Tabellen, Felder und Domänen des SAP-Systems.

Jetzt starten!

Basismodul Common Master Data

Enthält in über 60 Dimensionen alle allgemeingültigen Stammdaten für die Themenmodule. Individuelle Hierarchien können zusätzlich definiert werden.

Jetzt starten!

Themenmodul Accounting

Das Themenmodul, das beinahe jedes Unternehmen braucht, ist Finanzwesen und Controlling. Enthalten sind:

  • Grundbuch
  • Hauptbuch
  • Gewinn- und Verlustrechnung (nach GKV und UKV)
  • Bilanz
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Anlagen (Zu-/Abgänge, Anlagenspiegel)
  • Bestände
  • Debitoren (Forderungen, offene und ausgeglichene Posten)
  • Kreditoren (Verbindlichkeiten, offene und ausgeglichene Posten)

Kapitalflussrechnung, Rückstellungen und Treasury lassen sich über das DeltaMaster-ETL-Framework ergänzen.

Jetzt starten!

Themenmodul Logistics

Die Materialwirtschaft ist ein weites Feld. Das Themenmodul bedient sich insbesondere der Daten aus SAP MM und SD. Enthalten sind:

  • Bestellungen
  • Kontrakte
  • Einteilungen
  • Materialbewegungen und -verbräuche
  • Materialbestände
  • Eingangsrechnungen
  • Statistiken der Materialwirtschaft

Preisentwicklungen oder Lieferantenbewertungen lassen sich über das DeltaMaster-ETL-Framework ergänzen.

Jetzt starten!

Themenmodul Sales

Für das Vertriebscontrolling. werden Daten aus SAP-SD und CO-PA aufbereitet. Enthalten sind:

  • Vertriebsbelege
  • Einteilungen
  • Lieferungen und Transporte
  • Ausgangsrechnungen
  • Konditionen
  • Deckungsbeitragsrechnung, mehrstufig: Kundenerfolgsrechnung, Artikelerfolgsrechnung, Verkaufserfolgsrechnung

Die Deckungsbeitragsflussrechnung oder der Status der Vertriebsbelege lassen sich über das DeltaMaster-ETL-Framework ergänzen.

Jetzt starten!

Themenmodul Production

Für das Produktionscontrolling werden Daten aus der Produktionsplanung und -steuerung (SAP PP) sowie der Produktkostenrechnung (CO-PC) aufbereitet. Diese dienen als Grundlage für die Themengebiete:

  • Fertigungsaufträge
  • Reservierungen
  • Rückmeldungen

Kalkulationen, Stücklisten oder Arbeitspläne lassen sich über das DeltaMaster-ETL-Framework ergänzen.

Jetzt starten!


Bissantz Solutions Cache

Bissantz ERP Solutions haben einen hohen Vorfertigungsgrad. Die Datenspeicherung für den Solutions Cache ist nicht proprietär (Microsoft SQL Server). Die mehrschichtige Datenbankarchitektur erfüllt die Anforderungen von Enterprise-IT-Umgebungen. Der Transport zwischen den Instanzen, zum Beispiel zwischen Entwicklungs- und Produktionssystem, ist einfach und sicher. Differenzierte Backup-Szenarios werden unterstützt.
Die komplette Lösung basiert vollständig auf dem DeltaMaster-ETL-Framework und kann dadurch einfach mit DeltaMaster ETL gewartet, weiterentwickelt und erweitert werden. Nach der Modellierung in ETL genügt ein Knopfdruck, um Tabellen und Würfel vollautomatisch zu erzeugen und zu befüllen.
Die automatisierte und KI-basierte Erstellung der Modellobjekte stellt eine hohe Qualität und die Einheitlichkeit der Modellierung sicher. Die richtigen Einstellungen werden automatisch getroffen. Das Modell ist jederzeit kompatibel mit Microsoft Visual Studio, auf das man in der Praxis jedoch allenfalls zur Ergebniskontrolle zurückgreift.


Individuell mit Standards

Der Aufbau der Modelle und der Geschäftslogik, die Transformationen und das Vorgehensmodell der Bissantz ERP Solutions profitieren von langjähriger Erfahrung unserer Consultants mit SAP-Daten. Aus diesem Erfahrungsschatz haben wir Best-Practice-Standards auf allen Ebenen der Systemarchitektur und entlang sämtlicher Data-Warehouse-Prozesse entwickelt.
Diese Standards sichern in Unternehmen aller Branchen die Wirtschaftlichkeit, Wirksamkeit und Sicherheit unserer Lösungen für Business Intelligence und Performance Management mit SAP-Daten. Wenige Parameter genügen, um den individuellen Anteil der Anforderungen abzubilden. Das Prinzip eines parametrierbaren ETL-Frameworks macht unsere Lösungen wartbar und erweiterbar – und das Onboarding neuer Projektbeteiligter einfach und schnell. All das sind wichtige Argumente für Investitionsschutz und Zukunftssicherheit.


KI-basiertes ETL

Schon bei der Installation der Solutions untersuchen KI-basierte Routinen die individuellen Strukturen des Systems. Alle systemspezifischen Kriterien sind parametrierbar und werden bei den Lade- und Transformationsprozessen dynamisch interpretiert. Die automatische Objekterzeugung erweitert bestehende Logiken und fügt das Customizing nahtlos in die bestehende Architektur ein. So kann die Lösung beispielsweise in wenigen Schritten um neue Analysekriterien oder sogar eine Planung erweitert werden.


Ja, ich möchte in zwei Tagen zum Data Warehouse in der Jackentasche!








* Pflichtangaben






PGJyIC8+CjxidXR0b24gY2xhc3M9ImJ1dHRvbiBidXR0b24tLWZpbGxlZCBidXR0b24tLWNvbG9yLXByaW1hcnkiIHR5cGU9InN1Ym1pdCI+QWJzZW5kZW48L2J1dHRvbj48YnIgLz4K