Suchen...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content

In einem Sonderprojekt haben wir die Veröffentlichung von Zahlen zu Corona von März 2020 bis März 2021 beobachtet und analysiert. Unsere Analysen und Visualisierungen finden Sie auf diesen Seiten. Das Projekt wurde beendet zum 23. März 2021.

Bissantz Bixel

Corona-Krise


Zahlen, Studien, Berichte, Daten und Dashboards zu Corona und Influenza

Das Logbuch listet in chronologischer Folge den Teil der medialen Rezeption, Studien und Gutachten, der uns selbst geholfen hat, die Geschehnisse zu verfolgen, einzuordnen und für uns zu bewerten. Hier vertiefen wir diesen Einblick. Wir listen die für uns wichtige medizinische und statistische Primärliteratur, verlinken auf Daten, Studien und Hochrechnungen, und fassen sie auszugsweise zusammen.

Zudem geben wir Hinweise auf das Material, das bisher zu den sozio-ökonomischen Folgen vorliegt. In einer weiteren Übersicht haben wir exemplarisch den europäischen Datenstand recherchiert und wiedergegeben.

Wirtschaftliche und soziale Folgen der Corona-Krise
Gastronomie, Freiberufler, Deutschland

26.03.20 Corona-Spezial: „Wenn das so weitergeht, sind wir bankrott – wie die Pandemie Existenzen bedroht”, xing.de

 

Daten und Dashboards – Corona und Influenza

Auf diesen Webseiten finden sich Zahlen zu Corona und Influenza.

Daten Belgien
Daten Dänemark
Daten Großbritannien
Daten Österreich
Daten Slowenien
Daten Spanien
Studien und Berichte
24.03.20 „Model suggests the vast majority of people suffer little or no illness.”, Gupta et. al., medRxiv
17.03.20 „Report sulle caratteristiche dei pazienti deceduti positivi a COVID-19 in Italia”, ISS
09.03.20 „Coronaviren sind zehn Mal weniger mutationsfreudig als Grippeviren”, N. Lossau, WELT
16.02.20 „How Many People Might One Person With Coronavirus Infect?”, J. C. McGinty, WSJ
04.12.17 „Invasive Beatmung und Einsatz extrakorporaler Verfahren”, AWMF e. V.
01.03.12 Bundestag: „Verletzbarkeit moderner Gesellschaften, Risikoanalyse u. Methode“, 162. Sitz.

Deutscher Bundestag, Stenografischer Bericht zur 162. Sitzung vom 1. März 2012, Tagesordnungspunkt 11, Seite 19293-19300

  • Gefährdung und Verletzbarkeit moderner Gesellschaften – am Beispiel eines großräumigen und langandauernden Ausfalls der Stromversorgung
  • Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2011
  • Bericht über die Methode zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2010
09.12.10 Bundestag: „Bericht über die Methode zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2010“

„Kernpunkt dieses Berichtes ist die „Methode zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz“ zur Umsetzung des Auftrages gemäß § 18 Absatz 1 Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz (ZSKG). […] Gefahren- bzw. Schadenspotentiale, die durch die Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz in den kommenden Jahren vorrangig betrachtet werden müssen, sind unter anderem:

  • Extreme Naturereignisse (z. B. schwere Stürme, extreme Niederschläge, Hitzewellen/Dürren, Erdbeben,
    Epidemien/Pandemien etc.),
  • CBRN-Gefahren (Gefahren die durch chemische, biologische, radioaktive und nukleare Stoffe entstehen),
  • Ausfall Kritischer Infrastrukturen (z. B. lange anhaltende Störungen bzw. Ausfälle der Energieversorgung sowie anderer lebenswichtiger Ver- und Entsorgungsinfrastrukturen),
  • Terrorismus und militärische Konflikte/Kriege.„
Zahlen zu Corona
09. April Merkmale der in Italien an COVID-19 gestorbenen Patienten

ISS, 9. April,  Studie, 16.654 Todesfälle

  • 96,5 Prozent der Verstorbenen hatten eine oder mehrere Vorerkrankungen
  • 3,5 Prozent der Verstorbenen (3 Personen) ohne bekannte Vorerkrankungen
  • 61 Prozent der Todesopfer litten unter drei Vorerkrankungen
  • 20,7 Prozent hatten zwei Erkrankungen
  • 14,8 Prozent hatten eine Vorerkrankung.
  • 69,9 Prozent hatten Bluthochdruck
  • 31,8 Prozent hatten Diabetes
  • 28 Prozent hatten eine Herzkrankheit
  • 78 Jahre war das Durchschnittsalter der Verstorbenen
  • 80 bis 90 Jahre ist die gefährdetste Alterskohorte
  • 67,1 Prozent der Todesopfer waren Männer
  • unter 40 Jahre alt waren 30 Männer, 14 Frauen; 7 ohne Befund, Rest mit schwerwiegenden Erkrankungen
20. März Sterblichkeitsraten, FAZ

FAZ, 20. März, Sterblichkeitsraten

  • 4 % ist die Sterblichkeitsrate in China
  • 1 % ist die Sterblichkeitsrate in Südkorea
  • 0,3 % ist die Sterblichkeitsrate in Deutschland
17. März Studie, 2000 Todesfälle, ISS

ISS, 17. März, Studie, 2003 Todesfälle

  • 99 Prozent der Verstorbenen hatten eine oder mehrere Vorerkrankungen
  • 0,8 Prozent der Verstorbenen (3 Personen) ohne bekannte Vorerkrankungen
  • 48,5 Prozent der Todesopfer litten unter drei Vorerkrankungen
  • 25,6 Prozent hatten zwei Erkrankungen
  • 25,1 Prozent hatten eine Vorerkrankung.
  • 75 Prozent hatten Bluthochdruck
  • 1/3 hatte Diabetes
  • 1/3 hatte eine Herzkrankheit
  • 79,5 Jahre war das Durchschnittsalter der Verstorbenen
  • 80 bis 90 Jahre ist die gefährdetste Alterskohorte
  • 70 Prozent der Todesopfer waren Männer
  • unter 40 Jahre alt waren nur männliche Verstorbene mit schwerwiegenden Vorerkrankungen (Herz-Kreislauf, Nierenleiden, Diabetes)
  • 46,3 Jahre ist das Durchschnittsalter der italienischen Bevölkerung
  • 35 % der Italiener sind älter als 65 Jahre alt

Logbuch zur Corona-Krise

Das Logbuch ist als Form eines sogenannten URL-Berichts in unser Risikomanagementsystem integriert. Zahlen aus unserem ERP- und CRM-System – zum Beispiel Ergebnisse aus Werbeaktionen, Teilnehmerzahlen, Klickraten, Auftragseingang, Umsätze, Projektfortschritte – stehen neben unseren Hochrechnungen und Simulationen, den Fallzahlen von RKI und WHO und der Rezeption der Lage in den Medien.

Wir treffen täglich für uns eine Auswahl an Studien und Berichten, die in unsere Steuerung und Willensbildung eingehen.

Studie des Nationalen Italienischen Gesundheitsamts (ISS)

Das ISS hat am 16. und am 17. März  Zahlen zu Altersstruktur, Geschlecht, Vorerkrankungen und Krankheitsverlauf geliefert. Wir haben sie übernommen und visualisiert.


Mobilitätsbericht zur Corona-Krise

So haben sich in Deutschland die Bewegungsmuster der Gesellschaft durch die Coronakrise verändert. Diese Berichte der Google-Mobilitätsdaten zeigen, wie sich Besuche und Aufenthaltsdauer an verschiedenen Orten im Vergleich zu einem Ausgangswert vor der Corona-Krise verändern. Die Veränderungen für jeden Tag werden mit einem Ausgangswert für diesen Wochentag verglichen. Die Grundlinie ist der Medianwert für den entsprechenden Wochentag.

(nicht mehr verfügbar)


Veränderung der Luftqualität

Die Daten stammen von mehr als 12.000 Stationen der EPAs (Environmental Protection Agencies – Umweltschutzbehörden) in 1.000 Großstädten aus 100 Ländern zur Verfügung. Hier die Veränderungen in Deutschland. Die auf dem World Air Quality Index veröffentlichten Daten sind Echtzeitdaten und daher zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht validiert.

(nicht mehr verfügbar)


Corona-Monitor – Lagebericht Europa

Das RKI liefert bisher Daten zu Fallzahlen in Deutschland – seit kurzem bis auf Ebene der Kreise. Deutschland liegt in der Mitte Europas. Wir sollten wissen, was in anderen Ländern passiert. In Berlin muss auch mit Blick auf die Lage in den Nachbarländern entschieden werden. Welche Kriterien würde man sich derzeit für einen Lagebericht wünschen? Welche wären wichtig und könnten richtig beschafft werden? Liegen den Entscheidern solche Daten vor, gibt es sie überhaupt?

Wir sind Experten für das Zusammenführen und Analysieren großer und komplexer Datenbestände in Unternehmen.

Für unsere Kunden gestalten und betreiben wir betriebswirtschaftliche Informationssysteme, Lagezentren und Simulationsmodelle.

Wir haben ein Team abgestellt, das die verfügbaren Datenquellen in ganz Europa auswertet, Daten sammelt, aufbereitet und in einem Lagebild verdichtet. Absolute und prozentuale Werte sind typografisch skaliert („Bissantz’Numbers“) und nach ihrer Bedeutung rot und blau gefärbt.

Die zu Corona verfügbaren Daten stammen von den europäischen Gesundheitsämtern. Zudem haben wir Daten der statistischen Ämter und Online-Ausgaben der großen Tageszeitungen ausgewertet.

Die Kennzahlen im „Corona-Monitor“ beantworten die folgenden Fragen (von links nach rechts):

  1. Wie viele wurden getestet?
  2. Wie viele wurden positiv getestet?
  3. … in Prozent der Fälle?
  4. Wie viele sind genesen?
  5. Wie viele erlebten einen milden Verlauf?
  6. Wie viele mussten ins Krankenhaus?
  7. … in Prozent der Fälle?
  8. Wie viele mussten auf die Intensivstation?
  9. … in Prozent?
  1. Wie viele werden beatmet?
  2. Wie viele sind gestorben?
  3. … in Prozent der Fälle?
  4. Wie alt sind die Infizierten im Durchschnitt?
  5. Wie alt sind die Verstorbenen im Durchschnitt?
  6. Wie hoch ist die Lebenserwartung der Bevölkerung?
  7. Wie viele Intensivbetten gibt es pro 100.000 Einwohner?

 

Die zu Corona verfügbaren Daten stammen von den europäischen Gesundheitsämtern. Zudem haben wir Daten der statistischen Ämter und Online-Ausgaben der großen Tageszeitungen ausgewertet.

Leere Felder: Werte zum Zeitpunkt der Berichtserstellung nicht verfügbar.


Krisendaten interaktiv per App

Wir aktualisieren die Corona-Fallzahlen der WHO und des RKI täglich auf unserem öffentlichen Datenserver. Per App können Sie interaktiv auf diese Daten zugreifen. Das Bissantz DashBoard mit den Corona-Zahlen finden Sie hier:

DeltaMaster im Apple Appstore DeltaMaster bei Google Play

Zu den ökonomischen Folgen integrieren wir die vorhandenen Daten von OECD, Eurostat, DIHK, GfK, Deutsche Börse, Dow Jones usw. in einem eigenen Dashboard. Registrieren Sie sich, wenn Sie auch darauf zugreifen wollen.


Jetzt registrieren!

Bitte registrieren Sie sich, um Zugriff auf die täglich aktualisierten Daten der WHO und des RKI sowie Daten zu den Auswirkungen der Krise zu erhalten. Aus Datenschutzgründen bitten wir Sie, nach der Registrierung Ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen. Wir senden Ihnen dann die benötigten Zugangsdaten.

Aufgrund rechtlicher Bestimmungen weisen wir daraufhin, dass wir kein Unternehmen aus dem Gesundheitswesen sind, und verweisen auf die jeweiligen Originalquellen. Mit der Registrierung bestätigen Sie, dass Sie den Hinweis zur Kenntnis genommen haben.

ICAgICAgICA8aW5wdXQgdHlwZT0iaGlkZGVuIiBuYW1lPSJmcm9tIgogICAgICAgICAgICAgICB2YWx1ZT0iaHR0cHM6Ly93d3cuYmlzc2FudHouZGUvY29yb25hL21vbml0b3IvIj4KICAgICAgICA8aW5wdXQgdHlwZT0iaGlkZGVuIiBuYW1lPSJyZWNhcHRjaGFfcmVzcG9uc2UiIGlkPSJyZWNhcHRjaGFSZXNwb25zZSI+CiAgICAgICAgPHNjcmlwdCBzcmM9Ii8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vcmVjYXB0Y2hhL2FwaS5qcz9yZW5kZXI9NkxjeGU4TVVBQUFBQUZjRGEwejd3aENacksxUFlwQjlTN1pqLUtSYSZvbmxvYWQ9cmVjYXB0Y2hhT25sb2FkIj48L3NjcmlwdD4KICAgICAgICA8c2NyaXB0PgogICAgICAgICAgICB2YXIgYmlzc1JlY2FwdGNoYSA9IHsKICAgICAgICAgICAgICAgIGZvcm1TZWxlY3RvcjogbnVsbCwKICAgICAgICAgICAgICAgIHN1Ym1pdEJ1dHRvbjogbnVsbCwKCiAgICAgICAgICAgICAgICBnZXRQYWdlVG9rZW4oc3VibWl0KSB7CgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC8vIFN0b3JlIGEgcmVmZXJlbmNlIHRvIHRoZSBjdXJyZW50IHNjb3BlCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgdmFyIHRoYXQgPSB0aGlzOwoKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAvLyBDaGVjayBpZiB0aGUgZm9ybSBzaG91bGQgYmUgc3VibWl0dGVkIGFzIHdlbGwKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICBpZiAodHlwZW9mIHN1Ym1pdCA9PT0gJ2Jvb2xlYW4nICYmIHN1Ym1pdCA9PT0gdHJ1ZSkgewoKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgLy8gU3RvcmUgdGhlIHN1Ym1pdCBidXR0b24KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgdGhpcy5zdWJtaXRCdXR0b24gPSBkb2N1bWVudC5xdWVyeVNlbGVjdG9yKCcjc2MtNTA5NDMgZm9ybSBbdHlwZT0ic3VibWl0Il0nKTsKCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC8vIERpc2FibGUgdGhlIGJ1dHRvbgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICB0aGlzLnN1Ym1pdEJ1dHRvbi5jbGFzc05hbWUgKz0gJyBidXR0b24tLWRpc2FibGVkJzsKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICB9CgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC8vIEV4ZWN0dWUgdGhlIHJlY2FwdGNoYSBjYWxsCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgZ3JlY2FwdGNoYS5leGVjdXRlKCc2TGN4ZThNVUFBQUFBRmNEYTB6N3doQ1pySzFQWXBCOVM3WmotS1JhJywge2FjdGlvbjogJ0RhaWx5UmVwb3J0X0Jpc3NhbnR6X0Rhc2hib2FyZF9ERV8nfSkudGhlbihmdW5jdGlvbih0b2tlbikgewoKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgLy8gU2V0IHRoZSByZWNhcHRjaGEgdG9rZW4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgZG9jdW1lbnQuZ2V0RWxlbWVudEJ5SWQoJ3JlY2FwdGNoYVJlc3BvbnNlJykudmFsdWUgPSB0b2tlbjsKCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC8vIENoZWNrIGlmIHRoZSBmb3JtIHNob3VsZCBiZSBzdWJtaXR0ZWQgYXMgd2VsbAogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICBpZiAodHlwZW9mIHN1Ym1pdCA9PT0gJ2Jvb2xlYW4nICYmIHN1Ym1pdCA9PT0gdHJ1ZSkgewoKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC8vIFJlLWVuYWJsZSB0aGUgYnV0dG9uCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICB0aGF0LnN1Ym1pdEJ1dHRvbi5jbGFzc05hbWUucmVwbGFjZSgnYnV0dG9uLS1kaXNhYmxlZCcsICcnKTsKCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAvLyBTdWJtaXQgdGhlIGZvcm0KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIHRoYXQuZm9ybVNlbGVjdG9yLnN1Ym1pdCgpOwogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICB9CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgfSk7CiAgICAgICAgICAgICAgICB9LAoKICAgICAgICAgICAgICAgIGJpbmRpbmcoKSB7CgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC8vIFN0b3JlIGEgcmVmZXJlbmNlIHRvIHRoZSBjdXJyZW50IHNjb3BlCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgdmFyIHRoYXQgPSB0aGlzOwoKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAvLyBBZGQgdGhlIGZvcm0gbGlzdGVuZXIKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICB0aGlzLmZvcm1TZWxlY3Rvci5hZGRFdmVudExpc3RlbmVyKCdzdWJtaXQnLCBmdW5jdGlvbihldmVudCkgewoKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgLy8gUHJldmVudCB0aGUgc3VibWl0IHByb2Nlc3MKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgZXZlbnQucHJldmVudERlZmF1bHQoKTsKCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC8vIEdldCB0aGUgcGFnZSBrZXkgYW5kIHN0b3JlIGl0CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIHRoYXQuZ2V0UGFnZVRva2VuKHRydWUpOwogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIH0sIGZhbHNlKTsKICAgICAgICAgICAgICAgIH0sCgogICAgICAgICAgICAgICAgaW5pdCgpIHsKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAvLyBTdG9yZSBmb3JtIHNlbGVjdG9ycwogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIHRoaXMuZm9ybVNlbGVjdG9yID0gZG9jdW1lbnQucXVlcnlTZWxlY3RvcignI3NjLTUwOTQzIGZvcm0nKTsKCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgLy8gTWFrZSBzdXJlIHRoZSBmb3JtIHNlbGVjdG9yIGV4aXN0cwogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIGlmICh0aGlzLmZvcm1TZWxlY3RvciAhPT0gbnVsbCkgewoKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgLy8gQmluZCB0aGUgc3VibWl0IGV2ZW50CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIHRoaXMuYmluZGluZygpOwogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIH0KICAgICAgICAgICAgICAgIH0sCgogICAgICAgICAgICAgICAgcmVjYXB0Y2hhSGFuZGxlcigpIHsKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAvLyBJZiByZWNhcHRjaGEgaXMgZGVmaW5lZAogICAgICAgICAgICAgICAgICAgIGlmICh0eXBlb2YgZ3JlY2FwdGNoYSAhPT0gJ3VuZGVmaW5lZCcpIHsKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgZ3JlY2FwdGNoYS5yZWFkeShmdW5jdGlvbigpIHsKCiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAvLyBJbml0aWFsaXplIHJlY2FwdGNoYQogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgYmlzc1JlY2FwdGNoYS5pbml0KCk7CgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgLy8gSW5pdGlhbGx5IHRyeSB0byBnZXQgdGhlIHBhZ2Uga2V5CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICBiaXNzUmVjYXB0Y2hhLmdldFBhZ2VUb2tlbigpOwogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICB9KTsKICAgICAgICAgICAgICAgICAgICB9CiAgICAgICAgICAgICAgICB9LAogICAgICAgICAgICB9OwoKICAgICAgICAgICAgZnVuY3Rpb24gcmVjYXB0Y2hhT25sb2FkKCkgewogICAgICAgICAgICAgICAgYmlzc1JlY2FwdGNoYS5yZWNhcHRjaGFIYW5kbGVyKCk7CiAgICAgICAgICAgIH0KICAgICAgICA8L3NjcmlwdD4KCQk=






* Pflichtangaben

Diese Seite ist durch reCAPTCHA von Google geschützt. Es gelten die Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen von Google.








PGJyIC8+CjxidXR0b24gY2xhc3M9ImJ1dHRvbiBidXR0b24tLWZpbGxlZCBidXR0b24tLWNvbG9yLXByaW1hcnkiIHR5cGU9InN1Ym1pdCI+UmVnaXN0cmllcmVuPC9idXR0b24+PGJyIC8+Cg==