Kleine Helfer-Prozeduren zur Modelldokumentation

Wer hat beim Thema Projektdokumentation noch nie von Heinzelmännchen geträumt, die in der Nacht kommen und die noch nicht erledigte Arbeit blitzschnell erledigen? Da solche flinken Gesellen sehr selten sind, muss man nach Alternativen suchen. Helfen können einige Prozeduren, die sich in DeltaMaster Modeler verstecken und auf den Namen “P_Model_Tool_Docu” hören.

Zu welcher Measuregroup gehört der Wert “Umsatz_Fix_Fokus”? Ist die Dimension “Geo” eine Attributdimension? In welcher Granularität werden die Dimensionen in welcher Measuregroup verwendet? Sobald man sich intensiv in DeltaMaster mit Planung, Reporting und Analyse beschäftigt, werden solche detaillierten Informationen über das Analysemodell benötigt. Guter Rat wird dann teuer – oder es gibt eine ausführliche, aktuelle Dokumentation, die solche Fragen beantwortet.

Im Folgenden wird gezeigt, wie in wenigen Schritten eine solche technische Dokumentation erstellt werden kann.

1. Aufruf der Prozeduren und Verwendung für die Dokumentation

Wie oben bereits erwähnt, übernehmen einige Prozeduren die Arbeit, das Analysemodell zu dokumentieren. Für die Frage, aus wie vielen Ebenen die Dimensionen bestehen, ruft man die Prozedur “P_Model_Tool_DocuDimensionLevel” im SQL- Server Management Studio auf (vergleiche Abb. 1).

Anzeige der Dimensionen im Analysemodell
Abb. 1: Anzeige der Dimensionen im Analysemodell

Das Ergebnis kann entweder direkt aus dem Ergebnisraster gedruckt oder – um eine Gesamtdokumentation zu erstellen – in ein Officeprodukt kopiert werden. Damit beim Kopieren die Spaltenköpfe mitkopiert werden, muss die Standardeinstellung wie in Abbildung 2 gezeigt, geändert werden.

Einstellungen im SQL Managementstudio für Export
Abb. 2: Einstellungen im SQL-Managemenstudio für Export

2. Auflistung der Dokumentationsprozeduren

Auflistung der Dokumentationsprozeduren

3. Beispieldokumentation

Zum Download steht auf der Blog-Seite als Beispiel die Dokumentation unserer Demo-Anwendung “Chair” bereit. Sie wurde vollständig aus den in b) beschriebenen Prozeduren und ohne Heinzelmännchen erstellt.