Mobil: Haushalt im Griff

Ist Ihnen auch schon sauer aufgestoßen, dass sich Bundestagsmitglieder bei Debatten intensiv mit ihren Smartphones beschäftigen, anstatt den Reden der anderen Parteien zu folgen? Sollte demnächst aber die DeltaApp von Bissantz & Company der Grund der Unaufmerksamkeit sein, sei diese Unhöflichkeit den Volksvertretern bereits jetzt verziehen!

Im Businessalltag findet der Zugriff auf entscheidungsrelevante Daten nicht mehr zwingend am PC im Büro statt, sondern kann prinzipiell an jedem Ort notwendig sein: bei der Fahrstuhlfahrt mit der Chefin, bei einer spontan angesetzten Kurzbesprechung im gerade frei gewordenen Konferenzzimmer, im Abteil der Bahn – oder eben im Plenarsaal!

Gut, wenn man auf seine Daten auch mobil zugreifen kann, besser, wenn die Navigation einfach vonstattengeht und das Datenverständnis gestützt wird.

Verteilung der 263 Mio. für Dienstreisen auf die Ministerien

Verteilung der 263 Mio. für Dienstreisen auf die Ministerien

Nehmen wir doch einmal als Anwendungsbeispiel den Bundeshaushalt her. Auf der Webseite www.bundeshaushalt.de muss sich prinzipiell niemand den Vorwurf machen lassen, die Einzelheiten des Haushaltsplanes vor dem interessierten Bundesbürger zu verstecken.

Nichtsdestotrotz muss man sich eine Weile mit dem Aufbau beschäftigen, um herauszufinden, ob etwa die Frage beantwortet werden kann, welches Ministerium wie viel für Dienstreisen plant und ob der geplante Betrag zum Vorjahr gestiegen ist – wahrscheinlich ist dies aber auf der Webseite durch Anklicken der Ringdiagramme und Wechsel der Perspektiven gar nicht möglich oder der Zugriff ist zumindest gut versteckt!

Mit obiger Abbildung haben wir demonstriert, dass jedenfalls die DeltaApp dazu fähig ist. Klicken Sie bitte auf die Grafik für eine vergrößerte Darstellung.

Es lässt sich hier ablesen, dass 2018 für Dienstreisen 263 Mio. eingeplant sind, davon entfallen 98,8 Mio. auf das Bundesministerium der Verteidigung. Dieser Betrag ist zum Plan des Vorjahres 2017 um 1,5 Mio. Euro gefallen.

Übrigens besteht in der DeltaApp durch die Verwendung der kompakten Darstellung (Mrd., Mio, Tsd.) keine Notwendigkeit, wie auf der Webseite Beträge in Tausend Euro anzugeben. Eine Möglichkeit, die Größenordnung aus Versehen oder Vergesslichkeit falsch einzuschätzen, entfällt somit.

Ein paar kurze Worte zur Struktur der Daten: Es gibt drei Blickwinkel – die Sicht der Ministerien, die Sicht der Gruppen und die Sicht der Funktionen. Jeder dieser drei Blickwinkel existiert in drei unterschiedlich feinen, hierarchisch angeordneten Ausprägungen:

  1. Einzelplan (= Ministerium) – Kapitel – Titel
  2. Hauptgruppe – Obergruppe – Gruppe
  3. Hauptfunktion – Oberfunktion – Funktion

Die auf der Webseite gegebene Anleitung hilft beim Verständnis der Bedeutung dieser verwendeten Einteilungen. Gruppen sind am ökonomischen Typ (z. B. Ausgaben für Personal oder Ausgaben für Baumaßnahmen) und Funktionen am Aufgabengebiet ausgerichtet (z. B. Soziale Sicherung, Bildungswesen oder Finanzwirtschaft). Ein Titel, der mehrere Funktionen abdeckt, wird der Funktion mit dem größten Anteil zugeordnet.

Das Bundesministerium der Verteidigung wird unter dem Einzelplan 14 geführt, also auf der obersten Ebene. Dienstreisen gehören zur Gruppe 527, die unterhalb der Obergruppen 51 bis 54 „Sächliche Verwaltungsausgaben“ angesiedelt ist, die wiederum der Hauptgruppe 5 „Sächliche Verwaltungsausgaben, militärische Beschaffungen usw., Ausgaben für den Schuldendienst“ angehören.

Bevor wir auf die Navigation eingehen, sollten wir kurz erläutern, wie die Daten in die DeltaApp gelangen. Zunächst haben wir den Downloadbereich genutzt, um Haushaltsplandaten der Jahre 2017 und 2018 im csv-Format herunterzuladen (letzter Zugriff am 13.12.2018). Etwas Fleißarbeit und das Studium und die Nutzung der Gruppierungs- und Funktionspläne im PDF-Format, die über die Suche zu finden sind, waren notwendig, um die Hierarchie mit sprechenden Namen aufzubauen.

Die entstandenen zehn Tabellenblätter in einem Excel-File wurden nun mit dem Selfservice in DeltaMaster angebunden.

Glücklich kann sich derjenige Anwender schätzen, der die Lizenz besitzt, um mobile Berichte zu erstellen. Der hier in der Demo verwendete Bericht sieht folgendermaßen aus (bitte auf die Grafik klicken!):

Mobiler Bericht

Mobiler Bericht

Hier wurde festgelegt, dass wir Einnahmen und Ausgaben des aktuellen Plans betrachten wollen und zwar auf allen oben erwähnten Dimensionsebenen. Zusätzlich vergleichen wir den aktuellen Plan mit dem des Vorjahres, um zu sehen, wie sich die Prioritäten verschoben haben. Auf den Plan des Vorjahres selbst können wir bei Bedarf auch zugreifen.

Dass wir hier nicht mit tatsächlich entstandenen Ist-Zahlen des Jahres 2017 arbeiten, liegt daran, dass diese im Downloadbereich in keiner schnell zu erfassenden Form vorliegen.

Der Bericht wird nun im DeltaApp-Format DBC exportiert und kann dann von der DeltaApp auf dem iPhone geöffnet werden. Wird z. B. eine E-Mail mit dem aktuellen Haushaltsentwurf empfangen, reichen zwei „Taps“, um die Daten im Anhang der geöffneten E-Mail an die DeltaApp zu schicken. Anschließend stehen die Daten auch offline zur Verfügung:

Vom E-Mail-Anhang in die DeltaApp mit zwei Taps

Vom E-Mail-Anhang in die DeltaApp mit zwei Taps

Hier wollen wir nur kurz die wichtigsten Möglichkeiten der Navigation zusammenfassen. Basierend auf dem Aufbau des mobilen Berichts (dieser könnte beispielsweise bei einem passenden Modell auch kumulierte Werte anzeigen) kann der Schwerpunkt in unserem Falle z. B. auf die relative Abweichung zum Vorjahr, auf die absolute Abweichung zum Vorjahr oder auf die absoluten Werte des Jahres gelegt werden:

Betonung der relativen oder der absoluten Abweichung zum Vorjahr oder des aktuellen Wertes 2018

Wie man sieht, wird bei einem Navigationsschritt die Liste nach der gewählten Größe sortiert und Werte werden typografisch skaliert. Hier hatte der Einzelplan „Allgemeine Finanzverwaltung“ sowohl den größten relativen, als auch absoluten Zuwachs, während das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den größten Etat aufweist.

Weiterhin wäre es bei unserem Beispiel möglich, Zahlen mit allen Stellen anzuzeigen, wobei die Sortierung wie in der Datenbank erfolgt, oder den Wert des Vorjahres in den Fokus zu rücken.

Abweichungen zum Vorjahr sind vor allem für diejenigen interessant, die sich mit den Größenordnungen der Etats bereits gut auskennen. Es sei aber angemerkt, dass sich Verantwortlichkeiten von Ministerien ändern oder verschieben und alte Titel erweitert oder verschwinden oder neue Titel erscheinen können. Deshalb ist es im Jahresvergleich angeraten, bei Auffälligkeiten zu prüfen, ob die Vergleichbarkeit von Einzelplänen, Kapiteln oder Titeln noch gegeben ist.

Haben sich Bezeichnungen geändert, wurden diejenigen von 2018 verwendet. Bekanntermaßen wurde etwa aus dem „Bundesministerium des Innern“ das „Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat“.

Wir konzentrieren uns deshalb hauptsächlich auf die aktuellen absoluten Planzahlen, um erst einmal im wahrsten Sinne des Wortes ein Gefühl für die Dimensionen zu bekommen, behalten aber die relativen und absoluten Änderungen im Auge.

Im obigen Beispiel war durch ein simples Antippen der Zahl bereits ein erster Navigationsschritt nach Einzelplänen durchgeführt worden.

Dass hier standardmäßig Einzelpläne zu sehen sind, liegt an der Reihenfolge im mobilen Bericht, die identisch ist zu der oben bereits genannten Auflistung der Ebenen der drei Dimensionen:

Einzelplan – Kapitel – Titel – Hauptgruppe – Obergruppe – Gruppe – Hauptfunktion – Oberfunktion – Funktion

Navigationsschritte können und sollen auch iterativ ausgeführt werden:

Dril-Down in der Ministeriumshierarchie, rechts mit absoluten Abweichungen

Tippt man etwa die 139 Mrd. des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales an und wählt dann den größten Wert – Kapitel „Rentenversicherung und Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung“ – an, erfährt man wiederum, dass hier die größten Werte durch „Zuschuss des Bundes an die allgemeine Rentenversicherung“ und „Zusätzlicher Zuschuss des Bundes an die allgemeine Rentenversicherung“ gegeben sind.

Übrigens lassen sich diese langen Namen auch in der DeltaApp durch Anklicken des Textfeldes ablesen.

Möchte man anstelle der prozentualen Änderungen zum Vorjahr die absoluten Änderungen sehen, genügt ein kleiner Wischer („Swipe“) in der Spalte.

Weiterhin lassen sich mehrere Elemente auch simultan aufklappen.

Der Clou ist aber nun, dass per Swipe eine beliebige Navigationsebene frei aus den noch nicht verwendeten der 9 möglichen Ebenen gewählt werden kann. Diese Möglichkeit macht die DeltaApp der Navigation auf der Webseite überlegen. Auf der Webseite führt das Umstellen beispielsweise von Einzelplänen auf Gruppen dazu, dass wieder der Gesamtwert von 344 Mrd. zu sehen ist, es kann also nicht sukzessive navigiert werden.

Anstelle der bisher verwendeten Einstiegsebene „Einzelplan“ kann durch Swipes wirklich jede andere Ebene direkt zum Einstieg herangewischt werden. Ein Element wird angetippt und die entstehende Rangliste kann wiederum durch Swipen durch die Rangliste über eine andere Ebene ersetzt werden.

Natürlich bringt hier nicht jeder mögliche Navigationsweg überraschende Erkenntnisse. Befindet man sich etwa schon auf einem konkreten Titel, wird ein Swipe zu den Funktionen nur das einzige durch Definition zugewiesene Element zeigen.

Beim allerersten Tap auf die 344 Mrd. wird standardmäßig „Einzelplan“ angezeigt, da dies die erstgenannte Ebene im mobilen Bericht ist. Um etwa zu der in der anfangs im Artikel gezeigten Auflistung der Einzelpläne in der Gruppe „Dienstreisen“ zu gelangen, gibt es drei mögliche Navigationsstrategien:

  • Swipe zur Hauptgruppenansicht – Tap auf Hauptgruppe „Sächliche Verwaltungsausgaben, militärische Beschaffungen usw., Ausgaben für den Schuldendienst“ – Tap auf Obergruppe „Sächliche Verwaltungsausgaben“ – Tap auf Dienstreisen – Swipe zu den Einzelplänen
  • Swipe zur Obergruppenansicht – Tap auf Obergruppe „Sächliche Verwaltungsausgaben“ – Tap auf Dienstreisen – Swipe zu den Einzelplänen
  • Swipe zur Gruppenansicht – Tap auf Dienstreisen – Swipe zu den Einzelplänen

Die Liste der Einzelpläne (= Ministerien) mit ihren Beträgen wird bei allen Wegen identisch sein, bloß der Kontext der Gruppe Dienstreisen ist unterschiedlich: Einmal befindet man sich im Kontext der zugehörigen Obergruppe, einmal sieht man alle Gruppen der zugehörigen Hauptgruppe und im letzten Fall hat man eine lange Liste aller überhaupt existierenden Gruppen.

Nachdem man erkannt hat, dass Dienstreisen hauptsächlich vom Bundesministerium der Verteidigung genutzt werden, könnte man sich fragen, ob Dienstreisen denn einen großen Posten des Etats beim Ministerium ausmachen. Wie gehe ich vor? Beispielsweise von der Startposition (Ansicht Einzelpläne) so:

  • Tap auf Einzelplan „Bundesministerium der Verteidigung“ – Swipe zu Gruppen

So ergibt sich die folgende Ansicht:

Wie verteilt sich der Etat des Bundesministeriums für Verteidigung auf die Gruppen?

Hier ist ersichtlich, dass „Bezüge und Nebenleistungen der Berufssoldatinnen und Berufssoldaten und der Soldatinnen und Soldaten auf Zeit, Wehrsold und Nebenleistungen der Freiwilligen Wehrdienst Leistenden sowie Restzahlungen von Sold der Zivildienstleistenden (nur Bund)“ mit 7,6 Mrd. einen deutlich größeren Anteil einnehmen.

Aus dem Augenwinkel erkennt man, dass bei der Materialerhaltung der ohnehin schon hohe Etat mit 21,2 % noch einmal deutlich zugelegt hat. Um unsere Dienstreisen mit den 98,8 Mio. zu entdecken, müsste der Bildschirm noch eine Weile nach unten gescrollt werden.

Auch die geplanten Einnahmen – in der Planung ist der Betrag der Einnahmen mit dem Betrag der Ausgaben identisch – ließen sich schnell und intuitiv durchleuchten:

Umsatz- und Lohnsteuer führen die Rangliste an

Stattliche 89 Mrd. sollen beispielsweise per Umsatzsteuer eingenommen werden – und dies ist nur der ca. 54 % – Anteil, der dem Bund zufließt! Interessant wären auch die Daten über die Länder- und Gemeindehaushalte, deren Gruppeneinteilung übrigens dem gleichen Schema wie beim Bundeshaushalt folgt.

Auf der Suche nach besonders hohen prozentualen Zuwächsen bei den geplanten Einnahmen in Gruppenansicht stieß ich auf eine Obergruppe mit dem vielsagenden Namen „Sonstige Zuschüsse aus sonstigen Bereichen“ mit einem satten Zuwachs von 276 %. Ein Drill-Down auf die Gruppe ergab für „Sonstige Zuschüsse aus dem Inland“ sogar einen Zuwachs von 35 Tsd. %. Was kann dahinterstecken?

Wer ist der ominöse Gönner aus dem Inland?

Ein weiterer Tap und ein Swipe zu den Titeln ergab einen neu eingerichteten Titel „Finanzielle Beteiligung der Automobilindustrie am ‚Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020′“ mit einem Betrag von 250 Mio., während der Titel „Beiträge Dritter zur Finanzierung der Geschäftsstelle des Kerntechnischen Ausschusses“ mit 720 Tsd. im Vergleich zum Vorjahr unverändert blieb. Auf diesen Daten bleibt mit der DeltaApp nichts verborgen, manche nebulösen Bezeichnungen könnten aber Startpunkt für weitere Recherchen sein!

Im allgemeinen Fall kann ein mobiler Bericht auch regelmäßig – etwa täglich – automatisiert mit dem Publisher versendet werden. Dann reicht bereits ein kurzer Blick am Morgen, um die Entwicklung der wichtigsten Kennzahlen Ihres Unternehmens einzuschätzen. Mit der DeltaApp sind Sie für den Instant-Faktencheck gewappnet!