Suchen...
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in excerpt
Search in content
Bissantz Bixel

ABC der Management-Information – T

A-Z A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X YZ

Bissantz Bild

Tabelle, grafische

Tabelle, deren Zahlenwerte um Balken, Säulen, Kreise oder → Sparklines er­gänzt wurden. Verbindet die Ordnung einer Tabelle mit der Attraktivität einer Grafik. Tabellen sind kompakt und datendicht, gut zu überblicken und zu le­sen. Grafiken ziehen das Auge an, vermitteln einen intuitiven Eindruck der Wertverteilung, offenbaren Muster und lenken das Auge. In Grafischen Tabel­len gilt: Grafik zum Lenken, Zahlen zum Denken. Da sich die grafischen Ele­mente an vorgegebene Zellengrößen anpassen und die Beschriftung sich nicht verschiebt, sind Grafische Tabellen vergleichsweise einfach zu automatisieren und formatstabil. Das macht sie geeignet für → Industriereporting. Deswegen sind sie seit langem Standard in DeltaMaster.


Tacho

Häufiges Stilmittel von → Dashboards. Modeerscheinung – gewissermaßen die Schlaghose des Business Intelligence. Konzeptionell und visuell problematisch. Schlechte → Ablesbarkeit und hoher Platzbedarf wegen geringer → Auflösung. Nicht ohne Komik ist, dass analoge Tachos in Autos vor allem deswegen ana­log sind, weil es technisch nicht anders ging. In Sport‑ und Rennwagen wird das Tempo digital und nur die Drehzahl analog abgelesen, weil man erkennen soll, wie weit es noch bis zum roten Bereich ist. In DeltaMaster gibt es keine Tachos.


Templates


Ticker

Laufschrift, die von einer Seite des Bildschirms zur anderen wandert. Präsen­tation damit interaktionsfrei. Nützlich bei begrenzter Auflösung oder wenn nur ein Lauf­band am Bildschirmrand bespielt werden soll. DeltaMaster kann Zah­len, Tex­te, grafische Elemente und Bilder tickern und das auch in Zellen. Unter­schiedliche Geschwindigkeiten repräsentieren dabei unterschiedliche Mengen oder Frequen­zen. Setzen wir ein, um Abläufe, Ströme oder Zuwächse zu visualisieren.


Tortendiagramm

Weit verbreitete und meist gescholtene Diagrammform. Altmeister Edward Tufte sagt dazu: „The only worse design than a pie chart is several of them.“ Generell müssen die Daten tatsächlich ein Ganzes repräsentieren, bevor eine Torte das passende visuelle Paradigma ist. Schon daran hapert es oft. Der intuitive Ver­gleich verschieden großer Tortenstücke und damit die Ablesbar­keit und die Beschriftung sind schwierig, fast immer muss das Auge hin- und herhüpfen. Mit Geschick einge­setzt, können Torten, sogar mehrere, durchaus ein attraktives und verständ­liches Mittel der Visualisierung sein. Deshalb sind sie in DeltaMaster auch Bestandteil → Grafischer Tabellen. Ihren schlechten Ruf verdanken sie eher dem zu häufigen Einsatz dort, wo Balken wirklich besser wären. Bella hat dazu immer wieder Beispiele beklagt.


Typografische Skalierung

Gab es zuerst für Worte, zunächst nur in Überschriften, dann in den sogenannten Tag Clouds. Dort wird die Schriftgröße einem Häufigkeitswert entsprechend größer oder kleiner gewählt. Das eigentlich näherliegende kam später, nämlich von uns: Zahlen systematisch größer zu schreiben, wenn sie größer sind. Mehr dazu hier.